Brüssel in zwei Tagen

| 21.10.2016

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen: Dieses Mal ging es nach Brüssel, um KollegInnen aus anderen EU-Ländern zu treffen. Kaum gelandet, war gleich die Internationalität spürbar: Am Flughafen sind alle Schilder viersprachig – in den belgischen Landessprachen Flämisch, Französisch und Deutsch und

natürlich Englisch.

img_20161011_220315_1

Vom Flughafen ging es direkt in die Brüsseler Innenstadt, um einen kurzen Rundgang durch das historische Zentrum mit dem beindruckenden Grand Place zu machen. Im Anschluss fand das Netzwerktreffen mit PR-Agenturen aus anderen Ländern statt – die perfekte Möglichkeit, sich mit anderen ExpertInnen über PR-Themen auszutauschen.

img_20161011_154914

Aber das Beste stand noch bevor: Nach dem Treffen zeigte uns ein Brüsseler Kollege die schönsten Ecken der EU-Hauptstadt. So erfuhren wir zum Beispiel, wo man die besten belgischen Pralinen bekommt und konnten die einzigartige Abendstimmung in Brüssel erleben.

img_20161011_202149

Sightseeing macht hungrig, als nächste Etappe erwartete uns deshalb ein feines Restaurant – als krönender Abschluss durfte eine belgische Waffel mit Schokosauce natürlich nicht fehlen ;-) Und dann ab ins Hotel, denn am nächsten Tag erwartete uns ein spannendes Programm.

img_20161011_144236

In der Früh ging es gleich ins EU-Viertel mit seinen beeindruckenden Gebäuden. Dort konnten wir uns mit EU-Repräsentanten zu einer internationalen PR-Kampagne austauschen und haben erfahren, was die EU wirklich dazu beiträgt, dass auch in Österreich Jobs geschaffen werden – ein Umstand, der in Österreich leider kaum bekannt ist… aber mehr dazu ein anderes Mal ;-)

img_20161012_083445

Pinterest
WhatsApp