ÖAK 1. HJ 2019: KURIER drittgrößte Kauf-Tageszeitung, ePaper-Verkauf steigt um über 29 Prozent

| 21.08.2019

(Wien, 21. August 2019) Mit durchschnittlich 116.984 verkauften Exemplaren – davon 10.478 ePaper – Mo-Sa im 1. Halbjahr 2019 ist der KURIER die drittgrößte Kauf-Tageszeitung in Österreich. Das belegt die heute veröffentlichte Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK). In der Verbreitung weist sie dem KURIER 125.232 Exemplare – davon 10.677 ePaper – aus, dessen Druckauflage beziffert die ÖAK mit 136.782 Exemplaren unter der Woche (Mo-Sa).

 

Starker KURIER am Sonntag

Vor allem am Sonntag stellt der KURIER erneut seine Auflagenstärke unter Beweis: 234.903 KURIER-Exemplare – davon 10.504 ePaper – werden im Schnitt verkauft. Die verbreitete Auflage liegt am Sonntag bei 240.786 Exemplaren – davon 10.704 ePaper, die Druckauflage bei 311.035 Exemplaren.

 

Deutliches Plus für ePaper

Erneut erheblich zulegen konnte der KURIER bei den ePaper-Verkäufen und überspringt dort erstmals die 10.000er-Marke: Im 1. Halbjahr 2019 wurden wochentags (Mo-Sa) 10.478 ePaper verkauft, am Sonntag sind es 10.504. Das bedeutet eine Steigerung von über 29 Prozent im Wochenschnitt (Mo-Sa) gegenüber dem Vorjahr. Allein in seinem Stammgebiet verbuchte der KURIER in den ersten sechs Monaten des heurigen Jahres rund 9.000 verkaufte ePaper (Mo-Sa).

 

Auflagenstarkes Stammgebiet

Gewohnt auflagenstark präsentiert sich der KURIER in seiner Stammregion Wien, Niederösterreich und Burgenland: 192.451 Exemplare – davon 9.001 ePaper – wurden im 1. Halbjahr 2019 sonntags von der KURIER-Stammausgabe verkauft, im Wochenschnitt sind es 102.823 – davon 8.977 ePaper. Auf Wien entfielen am Sonntag dabei 95.390 – davon 4.257 ePaper – und auf Niederösterreich 81.744 – davon 4.068 ePaper – verkaufte Exemplare.

 

Vier von fünf Lesern sind Abonnenten

Fast 93.000 KURIER-Exemplare – davon 6.416 ePaper – werden wochentags (Mo-Sa) im Abo verkauft. Damit werden rund 80 Prozent der wochentags verkauften KURIER-Exemplare im Abonnement bezogen – ein starkes Zeichen für die Treue der KURIER-Leser in einer zunehmend fragmentierten Medienwelt. Sonntags beträgt die Abo-Auflage fast 79.000 Exemplare – davon 6.417 ePaper.

 

Thomas Kralinger, Geschäftsführer KURIER Medienhaus und MediaPrint: „Mit 235.000 sonntags und 120.000 wochentags verkauften Exemplaren bestätigt die aktuelle ÖAK dem KURIER auch im heurigen Jubiläumsjahr –  die 1. KURIER-Ausgabe erschien am 18. Oktober 1954 – dessen solide Position unter den Top 3-Kauf-Tageszeitungen des Landes. Dass wir mit unserem innovativen Produktportfolio und unserem klaren Bekenntnis zu unabhängigem Journalismus auf dem richtigen Weg in die Zukunft sind, beweist das deutliche Plus beim ePaper-Verkauf. Darauf sind wir stolz. Ob Digital, TV oder Print – die starken Marken des KURIER Medienhaus stehen in allen Segmenten für Qualitätsjournalismus, Premiumcontent und besten Service.“

 

Horst Pensold, Leiter Sales & Services bei MediaPrint, ergänzt: „Mit dem seit Juli 2019 erweiterten Online Angebot stehen den ePaper Abonnenten ausgewählte und besondere KURIER Plus Inhalte zur Verfügung: große Dossiers, die wichtigsten Politik-Berichte, multimediale Reportagen und die besten Geschichten aus den Regionen sind seitdem nur für registrierte Leserinnen und Leser zugänglich. Damit setzt der KURIER seine digitale Strategie weiter fort und bietet auch für jüngere Bevölkerungsschichten ein entsprechend attraktives Angebot. Wir erwarten für den KURIER Digitalverkauf einen weiteren Auftrieb.“

 

Quelle: ÖAK 1. HJ 2019, Wochenschnitt Mo-Sa und So

 

Rückfragen: Dr. Gertraud Lankes
Tel. +43 (0)5 1727 23925

Email: gertraud.lankes@mediaprint.at

 

Foto: Thomas Kralinger, Geschäftsführer KURIER Medienhaus und MediaPrint
Fotocredits: KURIER/Jeff Magione

 

Downloads:

Presseinformation

Foto

Pinterest
WhatsApp