Teambuilding leicht gemacht – Unsere Top 5

| 11.05.2018

Jeder kennt die Situation – wir sehen unsere Kolleginnen und Kollegen zwar jeden Tag, aber Meetings, Deadlines und Co. sorgen oft für wenig Austausch miteinander. Da kann es schon mal sein, dass das Zwischenmenschliche etwas zu kurz kommt. Dabei ist ein funktionierendes Miteinander ausschlaggebend für effizientes Arbeiten. Schließlich schafft man gemeinsam bekanntlich mehr. Wir verraten euch unsere 5 Tipps für erfolgreiches Teambuilding.

 

Kommunikation – Die Basis einer jeden Zusammenarbeit

Wer nicht kommuniziert, erreicht wenig. Um mit anderen gemeinsam arbeiten zu können, ist es in erster Linie wichtig, als Teamplayer aufzutreten und sich mit seinen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Denn eine gemeinsame Kommunikationsbasis ist das A und O für erfolgreiches Teambuilding. Durch regelmäßigen Austausch könnt ihr nicht nur Beziehungen pflegen; auch Missverständnisse könnt ihr so leichter vermeiden. Das Gespräch mit den Teamkolleginnen und -kollegen zu suchen steigert außerdem die Wertschätzung des Einzelnen ungemein. Seid daher keine passiven Teilnehmer in einem großen Gefüge, sondern nehmt aktiv am Arbeitsleben teil!

 

Brainstorming – Be creative

Brainstorming gilt als Klassiker unter den Kreativtechniken und steht für individuelle Ideenfindung. Gemeinsam die buntesten Gedankenwolken zu bündeln und an Strategien zu feilen ist ein essenzieller Teil im Teambuilding. Es fällt uns aber nicht immer leicht, auf Knopfdruck zu funktionieren. Um trotzdem den „Creative Button“ zu drücken, könnt ihr im Meeting zuerst einfach zuhören und euch von den Ideen der anderen inspirieren lassen. Sicherlich fällt auch euch dann ein genialer Geistesblitz ein! Ihr werdet sehen – der „Creative Flow“, der durch diese Technik in Gang gesetzt wird, motiviert das ganze Team zu gedanklichen Höhenflügen!

 

Hungry? – Gemeinsam schmeckt´s einfach besser

(Team-)Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Ob Sushi, Pizza, Pasta, Schnitzel oder Salat – gemeinsam schmeckt es nicht nur besser, sondern es lassen sich auch stille Wasser und graue Mäuse aus der Reserve locken. In manchen Situationen kann der Teamlunch auch als inspirierende Brainstorming-Session dienen. Somit schlagt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe. Essen bringt die Leute zusammen, stärkt das Teambuilding und damit auch das positive Arbeitsklima.

Feedback – Schätze dein Gegenüber

Regelmäßige Feedbackrunden sind der Schlüssel für optimiertes Arbeiten. Steht ihr vor Herausforderungen bei Projekten, habt Fragen oder Vorschläge? Jetzt habt ihr im Team die Chance dazu, eure Meinung kundzutun! Der kritische und offene Austausch kann so einiges zum Teambuilding beitragen. Damit eure Feedbackgespräche effizient sind, sollten sie in angenehmer Atmosphäre stattfinden. Begonnen wird immer mit dem Positiven. Erst danach wird auf Negatives eingegangen. So könnt ihr zu Beginn des Gesprächs einen konstruktiven Grundstein legen, worauf eventuelle Verbesserungsmöglichkeiten folgen. Eine gute Feedbackrunde endet wie sie begonnen hat – positiv und mit einer Menge Motivation sich in die Arbeit richtig reinzuhängen.

 

Do it together – Ausflüge stärken Teambuilding

Wenn ihr noch eins drauflegen möchtet, könnt ihr mit einem Teamausflug bestimmt punkten. Durch gemeinsame Aktivitäten außerhalb des Arbeitsumfeldes, wie zum Beispiel einer Wanderung oder einem Besuch im Klettergarten, forciert ihr das Teambuilding und das erhöht das Zugehörigkeitsgefühl innerhalb eures Teams. Gemeinsame Erlebnisse schweißen zusammen und so fühlt sich jeder Einzelne als wertvolles Teammitglied.

Wenn ihr diese Tipps für erfolgreiches Teambuilding beherzigt, steht einem starken und zielorientierten Team nichts mehr im Weg. So wird der Arbeitsplatz bald zu eurem zweiten Zuhause. Ganz nach dem Motto „Teamwork makes the dream work!”.

Pinterest
WhatsApp