Vegane Almscheiben: „die OHNE“ bringt neue Aufschnittprodukte auf den Markt – zwei Geschmacksrichtungen verführen nicht nur vegane Genießergaumen

| 21.09.2022

 

Linz, am 21. September 2022 Bei „die OHNE“ kommt es zu einer Erweiterung des Sortiments – nach erfolgreichem Launch der Convenience-Produkte: den veganen Nuggets, veganen Filets und veganen Steaks, wird das Sortiment nun um neue Aufschnittprodukte erweitert. Die veganen Almscheiben in den Sorten „nach Gouda Art“ und „würzig“ ergänzen das Portfolio der Marke perfekt und stehen für die breite Vielfalt an Lebensmittel, die unter „die OHNE“ auf den Markt kommen.

 

Immer mehr Menschen legen Wert auf rein pflanzlichen Genuss, möchten aber trotzdem nicht auf den Geschmack bestimmter Lebensmittel verzichten. Ohne Milch, ohne Laktose, ohne Gluten – das sind die Merkmale der neuen Almscheiben, die auf Basis von Kokosfett, Gewürzen und Johannisbrotkeimmehl entwickelt wurden, wobei die Johannisbrotkeime die Proteinquelle darstellen. Das Produktentwicklungsteam im Werk Linz beweist mit diesem Produkt, die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten, die bei veganen Lebensmitteln möglich sind.

Die veganen Almscheiben sind hervorragend als Brot-, Sandwich- oder Toastbelag geeignet. Einen weiteren Pluspunkt offenbaren sie in der warmen Küche: Ihre Schmelzeigenschaften sind ausgezeichnet, so dass sie sich perfekt zum Überbacken, Gratinieren oder als Würzung im Risotto oder Suppen eignen.

“Wir wollten als explizite Fleisch- und Wurstkenner über den sprichwörtlichen Tellerrand blicken und haben ein Produkt entwickelt, das zu unserer Qualität passt und vom Geschmack sehr überzeugend ist.“, so Christian Tichy, Produktentwickler bei den Marcher Fleischwerke.

Die Vorteile auf einem Blick:

  • vegan
  • wenig Zusatzstoffe
  • zarter Schmelz
  • sehr guter Geschmack
  • authentisches Mundgefühl
  • Pur aufs Brot und zum Kochen geeignet

„Unsere Fleischersatz-Expertise konnten wir bereits bei diversen Produkten unter Beweis stellen. Da wir nun dieses interne Know-how haben, wollten wir einen Schritt weitergehen und uns am Puls der Zeit weiterentwickeln und noch breiter aufstellen.  Die veganen Almscheiben von „die OHNE“ bilden eine perfekte Ergänzung zu unserem Sortiment – das haben unsere Produktentwickler hervorragend gemeistert“, ist Norbert Marcher, Chef der Marcher Fleischwerke, stolz.

Für folgende Speisen eignen sich die „die OHNE“ Almscheiben:

  • als Antipasti mit Oliven, Kräuter, Kapern, getrockneten Tomaten
  • als Würzkomponente für Suppen und Eintöpfe (Vegane Käsesuppe)
  • Als Garnierung für Pasta und Risotto (Ersatz für Parmesan)
  • Zum Überbacken für Gemüse
  • für Pizza
  • gebacken
  • Toasts aller Art
  • Sandwiches aller Art

Fotos: Abdruck frei, Copyright die OHNE

Über „die OHNE“-Spezialitäten

Das Produkt-Portfolio umfasst beliebte Aufschnittprodukte wie Extra, Pikante Extra, Chili Extra, Gurkerl Extra, Extra Kranzel, Bratwürstel, Frankfurter Würstel und die veganen Convenience-Produkte wie Nuggets und Filets.

„die OHNE“-Spezialitäten sind in einer Vielzahl an LEH-Märkten in Österreich, Deutschland und der Schweiz sowohl unter der Marke als auch als Handelsmarke erhältlich und zählen zu den beliebtesten Ersatzprodukten am Markt.

Nähere Informationen unter

www.die-ohne.at

www.facebook.com/dieohne/

www.instagram.com/die_ohne/

                                               

Über Marcher Fleischwerke

Die Marcher Fleischwerke sind ein traditionsreiches, österreichisches Familienunternehmen, mit 90-jähriger Firmengeschichte. 1929 gegründet, wird das Unternehmen heute in dritter Generation von Norbert, Gernot und Herfried Marcher geführt und ist in den letzten Jahren zu Österreichs größtem und modernstem Schlacht- und Zerlegeunternehmen geworden. Mit einem Umsatz von 561 Mio. Euro (2021) ist die Marcher Gruppe heute der achtgrößte österreichische Nahrungs- und Genussmittelhersteller. Ausgehend von der Firmenzentrale in Villach beschäftigt die gesamte Unternehmensgruppe an insgesamt neun Standorten österreichweit rund 1.800 Mitarbeiter. Verarbeitet werden jährlich 160.000 Rinder sowie 1.000.000 Schweine, exportiert wird in 40 Länder auf vier Kontinenten. Die Marcher Fleischwerke verfügen über zahlreiche Premiummarken: Im Fleischbereich sind dies „Styria Beef“, „absolut steirisch“ sowie www.fleischwerkstatt.at. „Landhof“, „LOIDL“ und „die OHNE“ decken die Feinkostschiene ab. „Blasko Convenience“ rundet das Portfolio im Conveniencebereich ab.

Weitere Informationen unter:
https://www.marcher.at/de-at/
https://at.linkedin.com/company/marcher-fleischwerke-%C3%B6sterreich

 

Pressekontakt:

Sonja Vikas
+43 4242 41555-0
sonja.vikas@marcher.at

Brandenstein Communications
+43 1 3194101-11
presse@brandensteincom.at

 

Downloads:
Foto 01
Foto 02
Foto 03

Pinterest
WhatsApp