Zukunftsweisende Entwicklungen für optimale Konzepte in der dezentralen Installationstechnik

| 09.05.2017

Elf Prozent Besucherzuwachs und viele gute Gespräche

(Wien, 09.05.2017) Murrelektronik präsentierte seinen Besuchern auf seinem Messestand bei der HANNOVER MESSE innovative Konzepte und Lösungen für die Automatisierung und unterstrich seine hohe Kompetenz am Beispiel von ausgewählten Märkten, Branchen und Segmenten. Das Interesse am Murrelektronik-Messestand auf der weltweit wichtigsten Industriemesse war dabei beachtlich: Ein Besucherzuwachs von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr sorgte für regen Andrang und zahlreiche gute Gespräche. Auch die Polit-Prominenz schaute bei Murrelektronik vorbei. Am Ende wies die (inoffizielle) Kaffee-Statistik einen Verbrauch von 160 Litern Milch für Cappuccinos und 27 Kilogramm Kaffeebohnen aus…

 

EU-Kommissar Günther Oettinger informiert sich bei Murrelektronik über neue Wege zu Industrie 4.0

Bei seinem Rundgang über den Messestand gewann der frühere Ministerpräsident von Baden-Württemberg einen Eindruck über die Innovationskraft des international agierenden Unternehmens aus Oppenweiler. Günther Oettinger zeigte sich beeindruckt davon, wie die innovativen Produkte und durchdachten Konzepte des Automatisierungs-Spezialisten den Weg in die Welt von Industrie 4.0 ebnen und digitale Fertigung ermöglichen.

 

 

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut von starker Internationalisierung von Murrelektronik begeistert

Die Wirtschaftsministerin des Landes Baden-Württemberg informierte sich ebenfalls über neue Trends zu Industrie 4.0. Bei ihrer Stippvisite auf dem Murrelektronik-Messestand gewann sie einen Eindruck über die Innovationskraft von Murrelektronik. Positiv bewertete sie die ausgeprägte Internationalisierung des Unternehmens, erst unlängst eröffnete Murrelektronik eine Niederlassung in Indien.

 

Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum zu Industrie 4.0

Wolfgang Wiedemann (Head of Application & Sales Support) diskutierte beim deutsch-japanischen Wirtschaftsforum vor Fachbesuchern aus beiden Länder über „Best Practices im Mittelstand“ und neue Möglichkeiten der Digitalisierung. Er betonte die große Bedeutung der strategischen Partnerschaft der beiden Länder in Fragen von Industrie 4.0: Die Vernetzung und das Kennenlernen der jeweiligen Prinzipien könne die Grundlage für die Entwicklung neuer, wegweisender Produkte sein.

 

 

Neue Produkte für die speziellen Anforderungen von Märkten und Branchen

Die innovativen und zuverlässigen Produkte von Murrelektronik sind die Basis für durchdachte dezentrale Installationskonzepte in ganz unterschiedlichen Märkten und Branchen. Ein innovatives Highlight bei der HANNOVER MESSE: Das Feldbusmodul Cube67 HD im „Hygenic Design“. Das neueste Mitglied der Cube-Familie ermöglicht durchgängig dezentralisierte Installationslösungen bis in die sensible Zone 1 der Lebensmittelindustrie.

 

Ansprechpartner für die Presse:

MacKenzie Regorsek

Fon +49 7191 47-4318

presse@murrelektronik.de

 

Murrelektronik GmbH

Concorde Business Park D2/11

A-2320 Schwechat

info@murrelektronik.at

Fon +43 1 7064525-0 | Fax +43 1 7064525-300

www.murrelektronik.at

 

Download Presseaussendung

Download Foto 1

Download Foto 2

Download Foto 3

 

Bilder (Copyrights: Murrelektronik):

Foto 1 (Murrelektronik_Oettinger):

Managing Director Frank Eckert, Director of Corporate Marketing Steffen Hönlinger,  Vice President of Automation Jörg Krautter, EU-Kommissar Günther Oettinger (v.l.n.r.)

Foto 2 (Murrelektronik_Hoffmeister-Kraut):

Vice President of Connectors Jürgen Zeltwanger, Director of Corporate Marketing Steffen Hönlinger, Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Managing Director Luis Rauch (v.l.n.r.)

Foto 3 (Murrelektronik_Podiumsdiskussion):

Podiumsdiskussion mit Wolfgang Wiedemann, Head of Application & Sales-Support bei Murrelektronik (links)

Pinterest
WhatsApp